Dieses Tutorial habe ich unter Verwendung der Version PSP XII geschrieben,

selbstverständlich kann es auch mit anderen Versionen nachgebastelt werden.

In der Regel setzen meine Tutorials PSP-Grundwissen voraus,

weil ich nicht immer alle Schritte bis ins kleinste Detail erkläre.

 

Benötigt wird:

 

1 Personentube (Poser)

1 Foto Maße ca. 450 x 380 Pixel

Dekorations-Material

Mein Material (HIER runterladen)

Hast du alles? Dann kann gebastelt werden:

 

1.

Öffne das Material aus der Zip-Datei und lege es auf deiner Arbeitsfläche ab.

 

Erstelle eine neue Datei 600 x 500 Pixel, Rasterhintergrund.

Kopiere den Polaroid-Frame und füge ihn als neue Ebene auf dem Blatt ein.

Kopiere dein Foto (bei starker Verkleinerung unscharf maskieren)

und füge es als neue Ebene auf deinem Blatt ein.

Ebenen anordnen -> Nach unten verschieben.

Markiere großzügig mit dem Auswahlwerkzeug Rechteck das innere des Rahmens,

gehe auf Auswahl -> Umkehren und auf Bearbeiten -> Löschen.

Hebe die Auswahl auf.

 

2.

Koloriere den Rahmen, damit er zu deinem Foto passt.

Ich verwende dafür  in der Regel Nik Software – Color Efex3

Ebenen einbinden -> Sichtbare zusammenfassen

Bild -> Größe ändern -> 90%, Größe aller Ebenen anpassen nicht angehakt

Effekte -> Verzerrungseffekte -> Linsenverzerrung

Signtag  verzerrter Rahmen

*

Effekte -> Bildeffekte -> Verschiebung

3 D Effekte -> Schlagschatten ->  0  10  28  10  Farbe Schwarz

 

3.

Kopiere deine Posertube und füge sie als neue Ebene ein,

passe sie größenmä0ig an und verwende den noch eingestellten Schlagschatten

Das Zwischenspeichern nicht vergessen!

 

Ebenen -> Neue Rasterebene

Fülle die Ebene mit einem linearen Farbverlauf, der zu deinem Material passt.

Wende eventuell eine leichte Textur an.

(Ich habe die Standardeinstellung mit der Textur Altes Papier verwendet).

Kopiere die Streifen und füge sie als neue Ebene ein.

Bei Bedarf kannst du die Streifen umfärben, ich habe sie so gelassen.

Effekte -> Verzerrungseffekte -> Verzerren

Effekte -> Reflektionseffekte -> Spiegelrotation

Auswahl -> Benutzerdefinierte Auswahl:

5.

Nun kannst du dein Bild dekorieren und mit einem Text in einer schönen Schrift betiteln.

Für den Vogel habe ich die freie Schrift Doodle Dings 1 verwendet.

Die ©-Angaben zum Urheber nicht vergessen sowie dein „Design by…“.

Zum Abschluss ergänze deinen Signtag mit einem 2 Pixel schmalen Rand

in einer zu deinem Bild passenden Farbe.

Speichern als JPG-Datei, fertig!

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nacharbeiten

und viele Verwendungsmöglichkeiten für diese Bastelarbeit.

 

© 10.05.2016 – Spatz von Berlin

 

 

Anmerkung:

Bei der Menge an Tutorials, die angeboten werden, ist eine Ähnlichkeit

mit bereits auf dem Bastelmarkt befindlichen Tutorials nie auszuschließen.

 Sollte ein derartiges Tutorial bereits angeboten werden, was sich meiner Kenntnis entzieht,

so möchte ich betonen, dass die Ideen zu den Produkten meiner Tutorials von mir sind

und Screenshots und Texte ausschließlich von mir erstellt wurden.

Sei bitte fair und beachte, dass ich der Urheber dieses Tutorials bin.

 

Danke :-*

Bearbeiten -> Löschen

Auswahl aufheben

Ebenen -> Eigenschaften -> Deckfähigkeit 20%

(Je nach deinen Farben kannst du die Deckfähigkeit verändern).

Ebenen einbinden -> Nach unten zusammenfassen.

Ebenen anordnen -> An letzte Stelle verschieben

 

4.

Bild -> Bilderrahmen

Ich habe bei dem unteren Bild den Farbrand 04 verwendet.

Natürlich kannst du dir auch etwas anderes aussuchen.

Ordne den Rahmen über der Hintergrundebene (mit den verzerrten Streifen) an.

Bei dem Bilderrahmen habe ich eine rechteckige Auswahl gezogen

und das Bild auf Auswahl beschnitten.